Zurück zu Artikel

Ganz schön unanständig

Gemeinsam erotische Anregungen nutzen

Es gibt heute mehr erotisches Material denn je, an dem man sich erfreuen kann. Viele Menschen haben zwar etwas gegen Pornos, aber heutzutage sind die Zeiten vorbei, in denen Pornos mit Ausbeutung gleichzusetzen waren. Es gibt genug Material, das auf moralische Art und Weise produziert wurde, eine positive Einstellung zum Sex vermittelt und anstelle von Porno-Stereotypen echten Sex zeigt. Und das allein, ohne die Fülle an privat gefilmten Pornos, die die Leute täglich online stellen, mitzuzählen.

Nach stereotypischer Sicht sprechen Männer auf optische Reize an, Frauen werden durch Worte erregt. Während moderne Erotikromane tatsächlich mehr weibliche Leser haben, haben Forschungen ergeben, dass Frauen durch die bildliche Darstellung von Sex ebenso erregt werden wie Männer. Umgekehrt lesen auch viele Männer gerne Erotikgeschichten. Und wenn Dir die Vorstellung gefällt, nicht allzu süsse Worte ins Ohr geflüstert zu bekommen, gibt es zahlreiche Hörbücher und Podcasts, die jede nur vorstellbare Art von Sex abdecken. Natürlich könnt Ihr Euch auch gegenseitig erotische Gute-Nacht-Geschichten vorlesen – wobei dann nicht garantiert werden kann, dass Ihr in dieser Nacht auch gut schlafen werdet…

Viele Experten empfehlen erotische Materialien gerade den Paaren, die ihre unterschiedlich stark ausgeprägte Libido ins Gleichgewicht bringen oder ihre Beziehung aufpeppen wollen. Allerdings solltest Du mit Deinem Partner/Deiner Partnerin zuerst einmal darüber reden: wenn Du plötzlich eine Porno-Playlist oder Dein geheimes Fetisch hervorholst, kommt das womöglich nicht gut an. Redet über Dinge, die Ihr beide mögt oder surft zusammen im Internet, wo Ihr Suchbegriffe eintippen könnt, wenn Ihr zu schüchtern seid, sie laut auszusprechen. Wie immer, wenn es darum geht, Fantasien miteinander zu teilen, solltet Ihr mit Euren “harmloseren” Wünschen beginnen und euch erst dann zu den wilderen Vorlieben vorarbeiten, wenn Ihr die Reaktion Eures Partners/Eurer Partnerin abschätzen könnt.

Fotos, Videos, Geschichten und Hörbücher sind im Überfluss vorhanden. Ihr habt also die Qual der Wahl: je präziser Ihr Eure Wünsche formuliert, umso eher werdet Ihr fündig – und umso mehr wird Dein/e Partner/in auch über Deine Wünsche erfahren.

Inspiration für eine heisse Nacht: erotische Materialien können für ein lockeres Vorspiel verwendet werden. Seid offen und bereit, Dinge auszuprobieren und wer weiss, was ihr Spannendes entdeckt.

"Viele Experten empfehlen erotische Materialien gerade den Paaren, die ihre unterschiedlich stark ausgeprägte Libido ins Gleichgewicht bringen oder ihre Beziehung aufpeppen wollen."