Zurück zu Artikel

Ein reibungsloses Vergnügen

Die Verwendung von Gleitgel

Viele Menschen glauben, dass man Gleitgel nur bei vaginaler Trockenheit braucht – dabei kann Gleitgel den Sex intensivieren und die Stunden zu zweit noch schöner machen, sowohl für Männer als auch für Frauen.

  1. Es gibt drei verschiedene Arten von Gleitgel: auf Wasser-, Öl- und Silikonbasis. Gleitgel auf Wasserbasis ist das gängigste und kann für alles verwendet werden. Allerdings kann es sein, dass man es nach einiger Zeit erneut auftragen muss (oder man verwendet ein Wasserspray, um es wieder zu aktivieren und um die Wirkung zu verlängern). Gleitgele auf Ölbasis vertragen sich nicht mit Kondomen, da sie diese beschädigen können. Sie sind dafür aber schön geschmeidig. Silikongleitgel vereint die Vorteile beider Arten, indem es schön geschmeidig und kondomverträglich ist.
  2. Gleitgel ist super für die Selbstbefriedigung, egal ob Du ein Mann oder eine Frau bist. Die geschmeidige Reibung sorgt für zusätzliche Hochgefühle.
  3. Zu jedem Menschen passt ein anderes Gleitgel, deshalb probierst Du am besten zunächst ein paar verschiedene Produkte aus, um das richtige für Dich zu finden.
  4. Massageöl kann Kondome beschädigen. Bleibe deshalb lieber auf der sicheren Seite und verwende stattdessen ein Gleitgel oder das Durex Play Massage 2in1, das extra sowohl für die Massage als auch für die intime Befeuchtung entwickelt wurde.
  5. Du befriedigst Deine/n Partner/inmit der Hand? Ein Tropfen Gleitgel macht es sinnlicher für Dich und Deine/n Partner/in.
  6. Du setzt gerne Deine Hände und Deinen Mund gleichzeitig ein? Dann probiere doch einmal ein aromatisiertes Gleitgel, damit alles so süss wie Erdbeeren oder so aufregend wie eine Piña Colada schmeckt. Sexmarathons können von zusätzlicher Feuchtigkeit nur profitieren. Sieh es wie einen Boxenstopp: wenn Du während der Fahrt genügend Schmiermittel nachfüllst, läuft der Motor noch länger.
  7. Du bist am nächsten Morgen noch wund vom Sex, hast aber trotzdem Lust auf eine weitere Runde? Gleitgel hilft, das Brennen zu lindern.
  8. Um den Sex noch ein bisschen spannender zu machen, kannst Du Play Wärmend ausprobieren, um einmal ein anderes Gefühl zu erleben.
  9. Lust auf noch mehr Abwechslung? Die Haut ist die grösste erogene Zone des Körpers. Versuch doch einmal, Gleitgel auf den Körper Deines Partners/Deiner Partnerin zu geben und Dich dann in geschmeidiger Glückseligkeit an ihn/sie zu schmiegen.

"Ein Tropfen Gleitgel macht es sinnlicher für Dich und Deine/n Partner/in."